Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Please fill in your Information. Fields marked with * are mandatory.

remember me
my profile
Header Mobile Header

    Das Lied vom Ende

    14. March 2018 | 19:00

    Mitwirkende
    • Christoph Jehlicka
    Moderation
    • Rainer Höltschl,
    • Stefan Mesch
    Veranstalter
    Art der Veranstaltung
    Lesung und Gespräch
    Genre
    Belletristik
    Beschreibung:
    Um 2010, in einer norddeutschen Kleinstadt. Ein Mann tötet sich und seine Familie. Eine ganze Gegend ist erschüttert und fragt sich, wie es dazu kommen konnte. Und im Reihenhaus von Familie Schult gerät das Leben aus den Fugen.

    Sehr unterschiedlich begegnen die vier Familienmitglieder, die Söhne Ben und Niko, Mutter Ursula und Vater Frank, den Schicksalsschlägen und hausgemachten Problemen: Weltflucht, Drogen, schwarzer Humor, abstruser Aktionismus – und schließlich auch echte Opferbereitschaft.

    »Das Lied vom Ende« ist ein Familienroman voller Tempo und Perspektivwechsel. Eine Kreuzung aus Coming-of-Age-Story und Ehedrama. Ein vielschichtiges, tragikomisches Buch über die Abenteuer des Zusammenlebens.

    Christoph Jehlicka studierte Anglistik und Soziologie an der Universität Hamburg sowie Literarisches Schreiben an der Universität Hildesheim. Er lebt mit seiner Familie in Hamburg.
    Ort
    Horns Erben, Arndtstraße 33, 04275, Leipzig (Süd)
    ÖPNV: Straßenbahnlinien 10, 11, Buslinie 89
    Karte
    Print page
    • HTML
    • PDF
    Imprint| Data protection| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. All rights reserved.